Haus und Garten

Wäschetrockner defekt: Reparieren oder neu kaufen?

Was wäre das Leben ohne all die Haushaltsgeräte, die in unserem hektischen Alltag unverzichtbar geworden sind? Sicherlich noch komplexer und anspruchsvoller, von der Kochen bis zur Konservierung von Lebensmitteln, ganz zu schweigen von der Reinigung des Hauses, dem Abwasch und der Wäsche. Denken wir an unsere Großmütter die vor einigen Jahrzehnten noch mit der Hand gewaschen haben und anschließend Wäsche zum Trocknen an die Wäscheleine gehängt haben. Heutzutage kann man sich so etwas nicht mehr vorstellen. Um uns bei der Wäsche zu helfen, kamen Waschmaschinen in unsere Häuser, danach die Trockner und schließlich, dank technologischer Innovationen, die es ermöglichten, mehr Funktionen in einer einzigen Maschine zu konzentrieren, die wunderbaren Waschtrockner.

Schauen Sie sich zu Hause mal kurz um, wissen Sie wieviel Hausgeräte Sie haben?

Klein oder groß, sehr unterschiedlich aber alle mit der gleichen Eigenschaft:

Wenn ein Defekt auftritt oder wenn es nicht mehr funktioniert, muss es repariert werden um wieder zu funktionieren.

Viele Hersteller bieten für Haushaltsgeräte ein komplettes Reparatur-, und Kundenservice an.

Ein defekter Trockner ist immer ärgerlich. Ein Defekt kann mehrere Ursachen haben, von denen sich manche schnell beheben lassen – bei anderen dagegen lohnt sich die Reparatur nicht.

Wann lohnt sich der Kauf eines neuen Wäschetrockners?

Die Lebenszeit jedes Haushaltsgeräts ist begrenzt. Spätestens, wenn sich steigende Energiekosten immer höher werden, sollte man schon über eine Neuanschaffung nachdenken. Das liegt vor allem am Energieverbrauch. Ineffiziente Altgeräte verbrauchen oft viel mehr Strom als Neugeräte. Das belastet nicht nur die Umwelt, sondern auch die Haushaltskasse.

Was tut al erstes man wenn der Trockner nicht mehr funktioniert?

Falls der Trockner einen Fehlercode angeben sollte,  notieren  Sie diesen (Achtung: wird nur bei neueren Modellen angezeigt) und, bevor man sich an einen Techniker wendet,  in der Gebrauchsanleitung des Geräts nachschauen, was dieser bedeutet und ob man den Fehler selbst beheben kann

Die häufigsten Defekte bei Trockner

  • Die Thermostate sind defekt
  • Das Flusensieb ist verstopft
  • Der Flusensumpf ist verstopft
  • Die Kondensatpumpe funktioniert nicht richtig
  • Der Antriebsriemen ist gerissen

Wenn der Wäschetrockner nicht länger als zwei Jahre alt ist, sollte man immer Fall über eine Reparatur nachdenken, denn innerhalb der Garantiezeit ist die Reparatur kostenlos.

Falls der Wäschetrockner eine abgelaufene Garantie hat, sollte man darauf achten, dass die Reparatur nicht mehr als ein Viertel des Kaufpreises kostet, denn ist einmal etwas an dem Gerät kaputt, kann in der nächsten Zeit möglicherweise noch mehr kaputt gehen. Außerdem fängt mit einer Reparatur kein neuer Garantiezeitraum an.

Wenn man sich für Reparatur entscheidet, ist es immer besser, wenn man sich professionelle Hilfe holst.

Bei Markengeräten bietet sich eine Vielzahl an Servicemöglichkeiten an. Man kann den Händler oder Hersteller, bei dem man den Wäschetrockner gekauft hast, kontaktieren. Dieser bietet oft umfangreiche Reparaturmöglichkeiten und Servicedienstleistungen an. Wie schon erwähnt lohnt es sich, in der Garantiezeit, an den Hersteller zu wenden, weil die Reparatur kostenlos ist.

Außerhalb des Garantiezeitraums ist es eher sinnvoll, professionelle Techniker oder Servicecenter aufzufinden und zu beauftragen. Inzwischen findet man fast überall verschiedene Reparaturwerkstätten im Internet.

Freie Techniker  sind oft auf fast alle Marken spezialisiert , sind in mehreren Feldern aktiv und können daher bei vielen Haushaltsgeräten aushelfen. Man muss aber  aufpassen, nicht an unseriöse Anbieter zu gelangen. Die meisten sind im Internet zu finden. Wichtig ist bei einem Überangebot auf bestimmte Bewertungen, wie z.B. oder Google-Bewertungen, zu achten.

Ein letzter Tip : Es ist immer besser sich eine Fehlerdiagnose und einen Kostenvoranschlag vor der Reparatur vorbereiten zu lassen, damit man keine böse Überraschungen erleben muss (zu hohe Kosten). In den meisten Fällen wird sowohl di Fehlerdiagnose als auch der Kostenvoranschlag vor Ort gemacht, ansonsten schon am Telefon.