Imbu-protect
Image default
Gesundheid

Warum sollte ich CBD Öl Gold einnehmen?

CBD Öl Gold ist ebenfalls eine Variante von CBD, die auch sehr beliebt ist und ihre eigenen Vorteile und Nachteile mit sich bringt.

Das liegt daran, dass es nicht ein Vollspektrum Öl ist, sondern unter die Kategorie Breitspektrum fällt. Entsprechend sind zwar alle Cannabinoide und Terpene in dem Produkt enthalten, die auch in einem Vollspektrum Öl zu finden werden, aber der bedeutende Unterschied liegt im THC. Dieses wurde im CBD Öl Gold nämlich zuvor komplett entfernt, sodass die Wirkstoffe und die Komponenten, die potenziell high machen können, sich nicht mehr in dem sonst so beliebten Produkten befinden.

Das ist ein toller Mittelweg, wenn man unbedingt mit den Vollspektrum Ölen arbeiten will, aber ganz und gar kein THC zu sich nehmen möchte. Gerade bei Sportlern ist diese Option sehr beliebt, aber generell wird sie immer wirksamer als ein Isolat sein und immer mehr Menschen bemühen sich deshalb um diese Variante des CBD.

Wenn man sich das CBD Gold kaufen will, wird man generell aber als Sportler eingestuft. Die Werbung auf entsprechenden Seiten richtet sich in der Regel auf Sportler, weil diese kein THC zu sich nehmen dürfen, falls sie zum Beispiel einen Bluttest durchlaufen müssen.

Doch tatsächlich kann CBD auch im Sport sehr viel helfen, weil es den Körper so sehr entspannt und Entzündungen hemmt.

Wann kann man CBD ganz generell verwenden?

Bist du überhaupt schon mit der Wirkung von CBD vertraut und weißt du, worauf es dabei ankommt? Das solltest du nämlich ebenfalls klären, bevor du dir einfach irgendwelche Produkte kaufst und sie testest. Im besten Fall redest du aber gleich mit deinem Arzt. Wenn dieser kein Interesse oder Verständnis zeigt, solltest du es mit einem der “Tests” im Internet probieren, die dir ganz genau zeigen, welcher Wirkstoff für dich besser ist. Ein Arzt ist aber immer die Lösung und sollt entsprechend auch aufgesucht werden. Er kennt die Wirkung ganz genau und kann dir auch sagen, ob das CBD mit deinen bisherigen Medikamenten irgendwelche Wechselwirkungen auslöst.

Angewendet wird das CBD beispielsweise bei Schlafstörungen, diverse Studien konnten schon den positiven Effekt belegen, den das Produkt mit sich bringt. Ein großer Teil der Probanden konnte wesentlich länger und besser schlafen, wenn er mit CBD behandelt wurde.

Alternativ wird CBD auch gerne bei psychischen Krankheiten eingesetzt. Dazu gehören Angstzustände und Depressionen. Das liegt daran, dass der Wirkstoff so beruhigend wirkt. Das kann dann Ängste lindern oder zu einer antidepressiven Wirkung führen.

Schmerzen und auch Muskelkrämpfe werden ebenfalls gerne mit CBD behandelt, wobei der Grund hierbei wieder ähnlich ist. Der Wirkstoff entspannt die schmerzenden Stellen und auch die angespannten Muskeln. So verschwindet der Schmerz auch wieder und langsam fühlt sich dein gesamter Körper wohlig und entspannt an.

Epilepsie – hierzu gab es wieder viele Studien, weil das CBD zu aller Überraschung einen erheblichen Effekt auf Patienten mit Epilepsie hatte. Bei diesem Test wurde auch noch einmal der Unterschied zwischen den Isolaten und dem Vollspektrum CBD getestet, doch in diesem Fall sollte man beispielsweise mit dem Vollspektrum Öl behandeln, weil es um einen konkreten medizinischen Fall geht. Krampfanfälle konnten durch CBD auf jeden Fall massiv heruntergefahren werden, was einen großen Erfolg darstellte.

CBD kann sogar helfen, wenn du mit einem Tumor zu kämpfen hast. Durch seine beruhigende Wirkung wird mittels CBD einfach das Wachstum des Tumors gehemmt. Das kann unter Umständen sogar Leben retten.

CBD kann noch so vieles mehr und wir würden gerne alle Vorteile auflisten. Fakt ist, dass CBD nicht ohne Grund als Wundermittel bezeichnet wird. Vor allem aber ist es ganz ohne Rezept zu erhalten!

Wenn du dich selbst mit CBD Öl Vollspektrum behandeln willst, solltest du die für dich richtige Variante wählen und vor allem mit deinem Arzt reden, um deine Gesundheit nicht zu beeinträchtigen.