Marketing

Effektive Aufbauen einer Marke

Imbu-protect

Heutzutage ist es wohl das Ziel jedes Unternehmers, eine Marke aufzubauen, die den Menschen in Erinnerung bleibt und die begeistert. Eine starke Marke zu etablieren ist über das Brand Building möglich. Auf mittel- und langfristige Sicht bringt es eine Menge an Vorteilen mit sich, wenn die Marke auf einem Segment bekannt ist und wenn Kunden immer wieder die Produkte kaufen.
Brand Building ist auf verschiedenen Ebenen möglich. Sowohl im Bereich des Sports, als auch der Gastronomie oder der Kleidung kann eine Marke etabliert werden, die in den Köpfen der Menschen bleibt. Um auf langfristige Sicht Erfolg zu haben und kontinuierlich Jahr für Jahr Umsatz zu machen, ist eine klare Position und Idee, mit der sich die Menschen identifizieren können, vonnöten. Mit den folgenden Tipps gelingt das Brand Building und die Etablierung einer echten Marke.

1. Langfristiger Plan

Um über mehrere Jahre Erfolg zu haben und auch kontinuierlich bessere Umsätze zu erzielen, bedarf es einem Geschäfts- und Unternehmensplan. In diesen Dokumenten sollten Ziele und zu erwartende Umsätze zu finden sein. Neben verschiedenen Zahlen sollte in diesem Plan auch klare Erwartungen geschildert werden. Mögliche Expansionen, aber auch eventuelle Rückschläge und Schwierigkeiten sollten in die Planung hineinbezogen werden.
Darüber hinaus ist es schon zu Beginn wichtig, dass ein Slogan, eine Mission und eine Vision erarbeitet und anschließend kommuniziert werden. Zudem hilft ein Corporate Design bei der Stärkung der Marke und dem Herausstellen von USPs. Dabei sollte stets darauf geachtet werden, dass die Aktionen zielgerichtet und langfristig durchdacht sind und sich diese dazu von anderen Marken unterscheiden.

2. Ehrliche Präsentation

Um mittel- bis langfristig erfolgreich zu werden, hilft es, nah an den Kunden und den Wünschen dieser zu sein. Um glaubwürdig und authentisch zu sein, sollte ehrlich kommuniziert werden. Auch mögliche Schwächen könnten dabei eingestanden werden. Um die Werte ehrlich zu vermitteln, hilft ein enger Draht zu den Kunden. Die Kunden einer Marke sollten spüren können, dass die Mitarbeiter mit Spaß ihrer Arbeit nachgehen und auch eine gewisse Leidenschaft für die Produkte mitbringen. Dadurch können Kunden bei der Auswahl der geeigneten Produkte Unterstützung erhalten.

3. Generieren von Zufriedenheit bei Kunden

Um eine Kundenbindung aufzubauen und kontinuierlich mehr Kunden zu erhalten, ist es wichtig, dass die Kunden mit der Marke und den Produkten zufrieden sind. Dazu ist es auch von Bedeutung, dass die Zielgruppe angesprochen wird und den Kunden auch Unterstützung bietet. Dazu gehören Angebote sowohl vor, als auch während und nach dem Kauf. Wenn der Kundenservice stimmt, steigt die Zufriedenheit der Kunden mit der Marke. Eine höhere Zufriedenheit bei den Kunden erhöht die Chancen, dass die Menschen weitere Produkte kaufen. Zudem wird die Loyalität mit der Marke größer.

4. Herauskristallisieren des USPs

Etwas, was zum Aufbau einer Marke beiträgt, ist ein besonderer USP, den die Kunden möglicherweise bei anderen Marken aus dem selben Segment oder Gebiet nicht wahrnehmen. Hierbei hilft es, sich von ähnlichen Unternehmen zu unterscheiden. Der eigene USP sollte beibehalten und weiter verstärkt werden. Die Alleinstellungsmerkmale sollten zudem kenntlich und transparent aufgezeigt werden, sodass in der Öffentlichkeit ein klares Bild abgegeben werden kann.
Dabei sollte jedem potenziellen Kunden beim Informieren über die Marke bewusst werden, warum die Produkte ausgerechnet bei der spezifischen Firma gekauft werden sollten. Relativ schnell sollte es für interessierte Personen eindeutig werden, warum der Kauf dieser Produkte getätigt wird.

5. Anpassungen und Verbesserungen durch Erfahrungen

Mit der Zeit steigt auch die Möglichkeit, Anpassungen und Verbesserungen an der eigenen Marke anzunehmen. Kunden schildern ihre Erfahrungen und erläutern, was an der Marke positiv und erfreulich sind. Jedoch geben sie auch an, was ihnen möglicherweise nicht gefällt oder was fehlt. Diese Erfahrungen sollten ernst genommen werden. Auch die Außenwahrnehmung ist dabei von besonderer Relevanz.