Marketing

Selbst ein Nachttischchen bauen

In diesem Do-it-yourself-Artikel kannst du lesen, wie du schnell und einfach ein schönes Nachttischchen zusammenbauen kannst. Du benötigst auch gar nicht so viel, um dieses Tischchen zu bauen, und außerdem kannst du jedes Teil durch ein anderes ersetzen, sodass du es ganz nach deinem eigenen Geschmack entwerfen kannst. Wenn du also ein anderes Modell oder ein anderes Holz haben möchtest, dann kannst du das ganz einfach verändern und du baust das Nachttischchen genauso, wie es dir gefällt.

Für das Nachttischchen benötigst du:

–          4 Fichtenholzbretter von je 2x 50 cm und je 2x 20 cm

–          Holzleim

–          Schrauben und Muttern, wenn du es etwas verändern möchtest

–          4 Haarnadelfüße

–          12 Bohrschrauben

–          Bohrmaschine  

Fichtenholzbretter von je 2x 50 cm und je 2x 20 cm sägen. Die Bretter danach aufeinandersetzen, sodass eine Kubusform entsteht. Du kannst den Tisch aber auch größer oder kleiner machen, nur musst du dann natürlich die Bretter auch dementsprechend größer oder kleiner sägen. Natürlich kannst du aber auch die Maße so wie hier angegeben halten, aber doch anderes Holz verwenden. Entscheidend ist, was in deinem Zimmer am besten passt.

Leim die Bretter mit dem Holzleim aneinander fest und lasse diese eine Stunde trocknen. Eventuell kannst du nur die untere Seite leimen und die obere Seite mit Muttern und Bolzen aneinander befestigen. Das verleiht deinem Nachttisch nämlich eine industrielle Ausstrahlung. 

Den Leim gut trocknen lassen und die Muttern und Bolzen fest andrehen, denn beim folgenden Schritt musst den Nachttisch nämlich auf den Kopf setzen. Jetzt musst du die Haarnadelfüße mithilfe der Schrauben an der Unterseite des Nachttisches befestigen. Beachte aber, dass die Sicherungsschrauben nicht länger sein dürfen als das Holz dick ist, denn dann könnten diese auf der anderen Seite des Holzes sichtbar werden. Dein Nachttisch ist jetzt fertig!

http://online-befestigungstechnik.de
Unternehmerisch (Wirtschaftlich)

Ledersachen färben

Möchtest du einen Ledersessel färben? Wusstest du, dass das nicht so einfach mit normaler Farbe und auch nicht ohne jede Vorbereitung geht? Wenn du Leder färben möchtest, musst du erst das Leder vorbehandeln, und du benötigst auch spezielle Farbe dazu. Leder ist nämlich ein ganz besonderes Material, und diese Art kann nicht so ohne weiteres gefärbt werden. Für Leder hast du spezielle Lederfarbe nötig, vorzugshalber Lederfarbe Schwarz, es sei denn, dass deine Couch natürlich eine andere Farbe hat. In diesem Artikel kannst du lesen, an was du alles denken musst, wenn du Ledersachen färben willst.

Zuerst musst du das Leder gut reinigen. Dafür gibst du etwas Entfetter und Angelus foam tex auf einen Lappen und machst dann mit kreisenden Bewegungen das Leder sauber. Reinige die Couch oder den Sessel nicht mit einem feuchten Lappen, denn Sinn der Sache ist es, dass das lederne Objekt so trocken wie möglich ist. Ist der Gegenstand nämlich feucht, kann die Farbe nicht so gut darauf haften bleiben. Reinige Leder also niemals mit Wasser oder anderen feuchten Materialien. Ein praktischer Tipp hierbei ist, Handschuhe zu tragen. Deine Hände können nämlich auch fettig sein, und dann hat das Saubermachen keinen Sinn. Danach kannst du mit dem Färben anfangen. Das solltest du vorsichtig machen und dir auch Zeit dafür nehmen. Wenn du diese Arbeit zu schnell erledigen willst, wird das Resultat auch weniger schön sein. Je länger du dir Zeit dabei lässt, umso besser wird auch das Ergebnis sein. Trage darum auch nicht nur eine dicke Farbschicht auf, sondern trage mehrere dünne Schichten auf. Wenn du eine dicke Schicht aufträgst, besteht die Möglichkeit, dass diese eine Schicht nach einer Weile abblättert und dann zieht das die gesamte Farbschicht ab. Wenn du mehrere dünne Schichten aufträgst, sorgst du dafür, dass die Möglichkeit des Abblätterns abnimmt und wenn dann doch mal eine Schicht loslassen sollte, dann ist das nur eine ganz dünne Schicht. Diese werden aber von den anderen Schichten festgehalten, was die Möglichkeit des Abblätterns nochmals verkleinert.

http://lederfarbekaufen.de